Neues von DEVONtechnologies

DEVONthink 3.0.4

29. Januar 2020 — Eric Böhnisch-Volkmann

DEVONthink 3.0.4 bringt zahlreiche Verfeinerungen und Fehlerberichtigungen. Der verbesserte Dunkelmodus etwa erlaubt es, Dokumente mit hellem Hintergrund anzuzeigen, den Rest des Programms aber im Dunkeln zu lassen.

Navigieren Sie schneller durch Popovers mit besserer Tastaturunterstützung und erstellen Sie neue Gruppen direkt im Popover Daten > Verschieben. Suchen Sie nach Wörtern, indem Sie sie mit gedrückter Optionstaste anklicken, oder über das erweiterte Kontextmenü. Wir haben auch die Seitenleiste erweitert, um sie noch nützlicher zu machen.

Weitere Verbesserungen gibt es beim Indizieren und Synchronisieren indizierter Dateien, selbst wenn sich diese in iCloud befinden. Zudem blockieren länger laufende Skripte die Synchronisierung, um Probleme zu vermeiden. Der Editor für intelligente Regeln und Erinnerungen schließlich zeigt Fehlermeldungen an, um das Debugging zu erleichtern.

Die Pro-Editionen erkennt ab Version 3.0.4 auch Scans, die Sie mit der Software Brother iPrint & Scan anfertigen. Wenn Sie die Texterkennung (OCR) verwenden, erstellt sie die PDFs zudem mit höherer Qualität. Die Eingabe von Metadaten für Scans schließlich hält die Texterkennung nicht mehr von der Bearbeitung weiterer Dokumente ab.

Wie immer kommt auch dieses Update mit Verbesserungen bei Performance und Zuverlässigkeit und behebt Fehler und Abstürze.

Eine Liste aller Verbesserungen finden Sie unter Hilfe > Release Notes im Programm.

Wir empfehlen das kostenlose Update allen Anwendern von DEVONthink 3. Sie erhalten es direkt über die Update-Funktion des Programms oder über unsere Herunterladen-Seite.